Islamisches Zentrum Hamburg
Delicious facebook RSS An einen Freund senden drucken speichern XML-Ausgabe HTML-Ausgabe Output PDF
Nachrichten Code : 78341
Datum der Veröffentlichung : 7/9/2015 9:55:34 PM
Aufrufe : 4901

Islamkunde 150 - Islam und Menschenrechte 26


Freitagsansprache vom 26. Juni 2015

von Ayatollah Dr. Ramezani Imam und Leiter des Islamischen Zentrums Hamburg e.V.

Im Namen Allahs, des Barmherzigen, des Allerbarmers

Aller Lobpreis gebührt Gott, dem Erhabenen, dem Herrn aller Welten. Wir danken Ihm für Seine Gnade und Seine Gaben und bitten Ihn um Hilfe und Rechtleitung in allem, was wir tun, und hoffen, dass Er uns in Seine Gunst aufnimmt. Sein Frieden und Segen sei mit unserem Propheten Muhammad, seinen reinen Nachkommen und seinen rechtschaffenen Gefährten. O Diener Gottes, ich rate mir selbst und Ihnen allen zur Ehrfurcht vor Gott und zum Gehorsam gegenüber Seinen Geboten.
Anlässlich der Bewertung von Artikel 16 der Welterklärung der Menschenrechte, dass über Frau und Mann und der Angelegenheit der Familie handelte, wurde auf einen Punkt in diesem Feld hingewiesen und es wurde klar, dass die Familie als ein heiliger Verband und als eine ursprüngliche Basis der Gesellschaft für den Schutz der Würde und den Angelegenheiten der Frau und des Mannes geführt werden muss und es ist sehr klar, dass die Bewegung in Richtung idealer und harmonisierender Familie mit dem Schutz des Rechts in Wechselwirkung tritt und dass Achtsamkeit bezüglich der Moral und Werte möglich ist. Diese Sichtweise auf die Ehe bezogen führt dazu, dass die Familie mit der spirituellen Reinheit und Sauberkeit und Innigkeit in Kontakt tritt. Die Frau und der Mann bekommen im gemeinsamen Leben mitgegeben, dass sie alles Material für das Erreichen an Reife und der nötigen Entwicklung in Rücksicht nehmen und dass ihre Nachkommen nach den Grundlagen der menschlichen Werte in Richtung der Ziele der Schöpfung und Kreierung erzogen werden. Achtung ist nötig für die Mütter und Väter und allen öffentlichen Erziehern in dem Punkt der Erziehung der Nachkommen. Ansonsten wird die gesamte Generation von der nötigen Sicherheit für ein normales Leben nicht mitkriegen und diese Unsicherheit wird in allen Aspekten ihres Lebens eine Rolle spielen.

Von den sehr wichtigen Punkten in diesem Feld ist der, dass es wie möglich ist, die Familie als eine grundlegende Säule der Gesellschaft zu schützen und welche Regeln und Kriterien müssen eingehalten werden, damit die Familie in korrekter Form auf dem Weg in der Öffentlichkeit eine gesunde Rolle spielen kann? Mit anderen Worten, auf welcher Grundlage basiert die Erziehung für das Bilden einer gesunden Familie auf Basis von menschlichen und göttlichen Werten?

Bei der Formung einer Familie muss auf die Grundlagen der Erziehung in allen Dimensionen, angefangen von der Erziehung der Kinder, die Beachtung der Rechte aller Säulen der Familie, die Art von Kontaktnahme der Familie mit der Gesellschaft, die Kenntnis über die gegenseitigen Rechte der Familienmitglieder, die Beachtung der moralischen und werteabhängigen Grundlagen und das Wiedergutmachen einer emotionalen Beziehung und viele andere Punkte hingewiesen werden. Aber leider streben einige heutzutage anstelle einer Antretung dieser wichtigen Angelegenheit nach der Zerstörung der Säulen der Familie und als Ergebnis ist die gesamte heutige Gesellschaft mit der Trennung von Vater und Mutter und Kindern voneinander konfrontiert und die emotionalen und menschlichen Dimensionen sind zutiefst mit Drohungen begegnet. Aus diesem Grund gibt der Islam für den Schutz der Formung einer Familie und deren Festigkeit wichtige Ratschläge, von denen einige genannt werden:

Der Islam bekräftigt sehr den Grundsatz der Formung einer Familie und erwähnt in diesem Feld auch die Gewichtigkeit der Ehe und die Auswirkung der seelischen und mentalen Erziehung und bekräftigt insofern auch Regeln für die Festigung und Stärkung der Familie. Der Islam spricht vehement gegen ein einsames Leben und der Abstinenz in der Fremde und macht sogar den Schutz und die Stärkung des Glaubens für den Grundsatz der Formung einer Familie zum Gegenstand: " Im Islam ist keine Etablierung bei Allah beliebter als die Etablierung vom Näherbringen (das Kuppeln) von Mann und Frau"[1]. " Die Gründung einer Familie ist die Ursache für die Erhöhung des täglichen Brots"[2]. " Derjenige, der die Ehe aus Furcht vor Armut nicht antritt, der hat eine schlechte Annahme an Allah und deshalb sagt Allah: Wenn es armütige Leute sind, dann werde Ich diese von Meinen Vorzügen materiell unabhängig machen"[3].

Es gibt noch zahlreiche andere Bekräftigungen in Bezug zur Festigung der Familie, zur Betonung der Duldung und dem Wohlwollen der Schöpfung, zur Einladung zur Geduld und der Hemmung von Wut, zum Verbot jeder Form von Gewalt, zur Empfehlung von Vertrauen und dem Reduzieren von gegenseitiger Skepsis, zur Einstellung von gegenseitigen Erwartungen, zur Einladung zur Korrektur der Ehebeziehung und zum starken Verbot von dem Hervorrufen von familiärer Zwietracht und diese gehören alle zu den Lehren des Islam in Bezug zu einer gesunden und wirkungsvollen Familie. Für den Erhalt einer solchen gesunden Familie und der Verwirklichung einer solchen gibt es Lehren in Bezug zur geeigneten Partnerwahl, zum Ansporn der Kinder, zur Verrichtung der Rollen des Vaters und der Mutter in der Erziehung der Kinder, zur tiefen Bekräftigung der Rolle der Mutter in der Erziehung der Kinder mit der Bedenkung aller Aspekte der Stellung der Frau, zur Empfehlung einer korrekten körperlichen wie auch seelischen Entwicklung der Kinder und andere Punkte.

Allerdings ist ein wichtiger Punkt einer Erklärung würdig und dieser ist, dass der Islam auf der Grundlage von den körperlichen wie auch seelischen Unterschieden von Mann und Frau die Verantwortungen zwischen beiden in gerechter Weise aufteilt. Leider verweisen einige Leute wegen ihrer Unwissenheit zu diesen Lehren oder aber wegen ihrer Starrsinnigkeit und ihrem Einwand zu den Lehren des Islam zu dem Punkt, dass diese keine Verbindung zur wirklichen Stellung der Frau hätten. In der Vergangenheit wurde erklärt, dass der Islam in der Diskussion über die Stellung der Frau auf viele Verse hinweist und sogar eine Sure mit dem Namen "Die Frauen" benannt hat; auf diese Weise, dass von den großen Frauen wie die Heiligkeit Maria der eigene Name für die Sure benutzt wurde und deshalb kann keiner in diesem Aspekt des Islam vorwerfen, dass im Verhältnis zur Frau Kürzungen unternommen wurden; vielmehr wird im Koran und im Islam insgesamt auf die Verteidigung der Rechte der Frauen hingewiesen und braucht nur wenig Gerechtgikeit, um durch das Durchsuchen der Zusammenfassungen der Verse bezogen auf die Frauen zu diesem Ergebnis zu kommen.

Deshalb ist der Plan einiger Punkte in Bezug zu Frauen bestimmt nicht aus dem Grund des Mitleids gegenüber Frauen. Schließlich muss akzeptiert werden, dass heutzutage einige die Verteidigung der Frauenrechte als Mittel zum Zweck machen und es ist sogar weniger als ein Jahrhundert her, dass die Diskussion um die Vorherrschaft der Frauen, deren Gleichberechtigung in politischen und gesellschaftlichen Angelegenheiten, deren Wahlrecht und etc. in einigen Gesetzen festgelegt wurde; jedoch wurden im Islam alle diese Regeln und andere Rechte für die Frauen im Koran und in den Worten der Unfehlbaren (der Friede sei mit Ihnen) in umpfangreicher Art erklärt und es wird auf stärkster Weise auf die Verteidigung der Würde und der Eigenschaften der Frau hingewiesen.

Allerdings ist es offensichtlich, dass der Islam über Frauen und Mütter wie das Auftreffen der Frau in der Öffentlichkeit bekräftigt und auf ihre nützliche Rolle in diesem Fall hinweist und ihre Partnerschaft in den politischen und gesellschaftlichen Bereichen in starker Weise unterstützt, für die Rolle ihrer Mutterschaft während ihrer Schwangerschaft als bester Ratgeber sowie auch beim Stillen und beim Hüten der Kleinkinder sowie in allen anderen Phasen in ernster Weise bekundet und diese als einen erzieherischen Beruf neben anderen Berufen zur Beachtung herangezogen wird; mit dem Bedacht auf die emotionalen und liebenswerten Eigenschaften der Frauen, sind die erzieherischen Verantwortungen die wichtigste Aufgabe der Frauen und Mütter; dass Frauen nebenbei außer Haus arbeiten, liegt die wichtige Angelegenheit des Hauses, die Mütterschaft, die eine große Verantwortung mit sich bringt, auf ihre Schulter; genauso wie die wirtschaftlichen und außerhäuslichen Verantwortungen auf die Schultern des Mannes liegen, ist es auch gut, wenn die Männer den Frauen bei den häuslichen Aufgaben helfen. Bestimmt wird diese Sichtweise Grund für Ruhe, Freude und Herzlichkeit im Verband der Familie als eine grundlegende Säule der Gesellschaft sein.              

        



[1] Wasa'el Shia, J: 20, Sad: 14, H: 24901

[2] Wasa'el Shia, J: 20, Sad: 15, H: 24902

[3] Wasa'el Shia, J: 20, Sad: 42, H: 24983



Kommentar



Zeige nichtöffentliche